Zuletzt aktualisiert am 10. Januar 2021

Im folgenden Artikel erkläre ich euch, wie man aus Zauberpilzen (Pilzen mit Psilocybin, englisch: Magic Mushrooms) einen leckeren Tee zubereitet. Dieser Leitfaden dient nur zu Informations- und Bildungszwecken. Ich ermutige niemanden, gegen geltendes Recht und Gesetze zu verstoßen und werde keine Haftung und Verantwortung für euer Handeln übernehmen.

Vorsichtsmaßnahmen

Da Psilocybin-Pilze (Zauberpilze) in der Natur geerntet werden können, besteht ein großes Risiko, Pilzarten falsch zu identifizieren und versehentlich giftige, wenn nicht gar tödliche Sorten zu verzehren (und ja, selbst in Deutschland!) Dies kann vermieden werden, indem man sich im Voraus darüber aufklärt, wie man die richtige Pilzart und die potentiell ähnlichen Pilze, die man in seiner Umgebung findet, richtig identifiziert.

Natürlich könnt ihr eure Pilze auch selber anbauen mit einem Growth-Kit, zu dem Dealer eueres Vertrauens gehen (der euch dann auch hoffentlich ordentlich getrocknete Pilze gibt und euch sagt, was das für eine Sorte ist, damit ihr wegen der Dosierung schauen könnt) oder ihr geht ins Darknet.

Benötigte Materialien

Ablauf

  1. Der gewählte Tee aus dem Teebeutel sollte wie üblich oder nach den Anweisungen des Herstellers auf der Rückseite des Teebeutels gebrüht werden.
  2. Dem Tee sollte das Süßungsmittel seiner Wahl zugesetzt werden.
  3. Die Pilze sind zu zerkleinern und in das leere Wasserglas zu geben.
  4. Eine oder zwei Minuten, nachdem der Tee nicht mehr kocht, sollte er über die zerkleinerten Pilze in das Glas gegossen werden.
  5. Wartet fünf bis zehn Minuten und genießt dann den Tee.

Getrunken als Tee entfaltet sich die Wirkung schneller, als wenn man die Zauberpilze essen würde.

Dosierung

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die oral eingenomme Dosierung von Psilocybe cubensis, aber sollten auch für Tee stimmen:

  • Schwellenwert (erste spürbare Effekte): 0,25 Gramm
  • Leichte Dosierung: 0,25 bis 1,5 Gramm
  • Gewöhnliche Dosierung: 1,5 bis 3 Gramm
  • Starke Dosierung: 3 bis 5 Gramm
  • Sehr starke Dosierung: 5 Gramm +

Es ist zu beachten, dass andere Pilzarten deutlich andere Dosierungen haben können!

Variationen

Pilztee kann ohne den Zusatz von Tee und Süßstoff gebrüht oder anderen Lebensmittelrezepten zugesetzt werden, insbesondere um den Geschmack der Pilze zu überdecken. Die Flüssigkeit kann z.B. einer Suppe oder einem Dessert auf Gelatinebasis zugesetzt werden.

Teile dieses Artikels sind direkte Übersetzungen aus dem PsychonautsWiki.

Ich berufe mich dabei auf die Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0 des Wikis, weshalb dieser Artikel auch darunter fällt.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 1 Durchschnittlich: 5]

%d Bloggern gefällt das: