Zuletzt aktualisiert am 29. Juli 2021

Liebe Leser,

ich schreibe ungern über einen Spendenaufruf, nur leider steck ich etwas in der Zwickmühle.

Im Dezember erhielt ich eine Abmahnung von Copytrack, dass ich mehrere hundert Euro zahlen soll, aufgrund eines genutzten Bildes, über das ich keine Rechte benutze.

Moment mal. Ich nutze doch nur Bilder von Quellen wie Pixabay, Unsplash etc., also Bilder, die man nutzen darf. Auch ohne den Fotograf nennen zu müssen. Oder?

Nichts oder. Ich war mir 100% sicher. Es müsste doch ein einfaches also sein, das Bild wiederzufinden.

Auf Pixabay nichts.

Auf Unsplash auch nichts.

Auf anderen ähnlichen Seiten: nichts.

Langsam wurde ich verzeifelt. Wo habe ich das Bild her?

Mir kam ein Einfall: Ich gehe meinen Verlauf durch und suche das Bild. Es ist viele Monate her, seitdem der jeweilige Artikel geschrieben wurde, aber mit etwas Glück und den richtigen Keywörtern finde ich die Quelle ja (es ging um Amphetamin).

Und da war etwas.

Ich stieß auf ein Foto, das von dem jeweiligen Fotografen kamen musste, der mich über Copytrack abmahnen lies. Doch das Bild wurde gelöscht. Alle Hinweise darauf, dass man das Bild mal nutzen konnte, ob frei zugänglich, oder mit dem jeweiligen Hinweis auf den Urheber waren mitverschwunden.

Ich kontaktierte noch andere Seiten, die das Bild nutzen, doch beide Webseiten gehörten anscheinend zusammen und schrieben mir der Fotograf hat mal bei ihnen gearbeitet und ihnen somit die Nutzung am Bild überlassen. Jetzt erst bemerkte ich auch, dass mein Hass nicht dem Fotografen gelten sollte, sondern der Firma, der ich eben meinen Fall schilderte und ausfragte woher sie denn das Bild hätten. Denn sie waren es, die mich abgemahnt hatten.

Gut vorstellbar also auch, dass die Bilder entstanden sind, als der Fotograf dort noch arbeitete und er sie abgeben musste, als er die Stelle wechselte? Oder steckten die beiden unter einer Decke und sie haben die Bilder bewusst gelöscht, um aus Bildern, mit denen die Fotografen vielleicht 5-10€ verdienen, mehrere hundert Euro, bis 1000€ zu machen.

Ihr denkt, das klingt nach Verschwörung?

Nein, das passiert wirklich. Auf die Idee kam ich vorher schon, aber spätestens seit dem Artikel weiß ich, dass das wirklich eine Masche ist.

Kennt ihr die Einstellung bei Google, mit der man die Suche beschränken kann bei Google Bilder, dass nur Bilder auftauchen, die man verwenden darf?

Das was Lehrer so gerne mochten (kennt noch jemand Flickr? Wird das noch genutzt?). Nur wird wohl niemand wegen einer Schul-Power-Point abgemahnt…

Jedenfalls ist es erschreckend, wie wenige der Bilder, die dort auftauchen, man auch tatsächlich ohne Bedenken verwenden kann: So gut wie keine.

Doch zurück zu meinem eigentlichen Anliegen.

Egal, ob ich das Bild mal kurzzeitig hätte nutzen dürfen, oder ob der Fehler bei mir lag: Spielt keine Rolle mehr. Meine Wut darüber ist verflogen, die Rechnung wurde bezahlt.

Nun aber, es ist der 13.04. und ich öffnete heute meine Mails, kam erneut eine Mail von Copytrack.

Ich hab zwischen der ursprünglichen Veröffentlichung von dem abgemahnten Artikel (der weit vor dem Dezember lag) und heute viele Artikel geschrieben (aber ich hab nach der Aktion alle Bilder überprüft, keine Sorge) und auch viele über Kokain oder Amphetamin verfasst. Ich dachte natürlich erst, ich hab den Fehler gemacht und das Bild erneut versehentlich verwendet.

Denn ich sah direkt, dass es sich um das selbe Bild handelt. Hä?

Auch klang die Mail zuerst so, als hätten sie eben erkannt, dass ich das Bild immer noch nutze und sie lassen mir 14 Tage Zeit, es zur löschen. Nur leider meinten die, dass ich 14 Tage nach der Mail im Dezember das Bild hätte komplett löschen müssen.

Hab ich doch.

Oder?

Nun, gelöscht von dem Artikel war es, nur leider war es über eine bestimmte URL wohl noch erreichbar, die natürlich niemand finden würde, da der Link so lautet:

https://www.drogenwelt.com/wp-content/uploads/2019/12/Amphetamin_Drogen_Speed-1067×800.jpg

(Das Bild ist aus der Mediengallery gelöscht, aber aktuell noch aufrufbar, ich muss gerade herausfinden, wie ich das komplett löschen kann. Edit: Hat geklappt 🙂 )

Aber wie ihr seht, kann man da nur schwer von öffentlich zugänglich sprechen.

Nichtsdestotrotz muss ich nun 660€ zahlen.

Leider werde ich nicht darum kommen, andere Fälle hatte das selbe Problem.

Ich habe bereits mit Anwälten telefoniert, die meinten bei noch so „geringen“ Beträgen, wird das in etwa beim selben Betrag rauskommen, aufgrund ihrer Honorare. Bei 1000€+ wäre das noch mal eine andere Sache.

Nun, das ist nicht die erste Abmahnung, ich hoffe natürlich die letzte. Der Blog wird deswegen vermutlich nicht abgeschaltet werden müssen (außer das passiert mir noch ein paar Mal), aber bis ich das Geld wieder eingeholt habe, wird es Jahre gehen.

Meine Adsense-Einnahmen belaufen sich (auch leider aufgrund des Blogthemas Drogen) nur bei rund 30€. Wobei das schon viel wäre.

Ich wäre normalerweise nie auf die Idee gekommen nach Spenden zu fragen.

Ich arbeite gerne an diesem Blog, ich hab sehr viel Spaß dabei. Und hab noch einiges vor (allein dieses Jahr sind endlich mein Youtube-Kanal und Podcast wahr geworden!).

Diese Rechnung kommt nur leider aus dem nichts und ist ein Haufen Geld. Ich finde sie ungerecht, unfair und Abzocke. Ich fühle mich schlecht und bin wütend und traurig. Aber ich kann nichts ändern, letztendlich bin ich selbst schuld, da ich zu unvorsichtig war und nicht im klaren war, dass das Bild über eine URL noch aufrufbar war.

Falls eine oder einer von euch aber meine vielen hundert Stunden, die ich in Drogenwelt gesteckt habe, irgendetwas genutzt haben, falls ihr etwas gelernt habt oder als Recherchequelle genutzt habt, würde es mich freuen, falls ihr mich finanziell unterstützt.

Ich werde nie wieder nach Spenden fragen, ich wusste auf was ich mich einlasse, als ich einen Drogen-Blog angefangen habe. Mir war klar, dass man damit schlecht Werbetreibende findet, auf sozialen Plattformen gerne mal entmonetarisiert wird, oder gleich gesperrt wird, dass man vielleicht schlechtere Aussichten hat, wenn man sich irgendwo bewirbt, oder wenn Freunde, Familie oder Kollegen einen googlen.

Alles war mir egal.

Es gab zu wenige Informationen im Netz über Drogen. Mein Kumpel starb an Drogen, weil er zu wenig aufgeklärt war. Ich auch fast durch unbedachten Mischkonsum. Das war mein Ziel. Schaden und Tote verhindern. Drogenkonsum und Drogenkonsumenten entkriminalisieren. Aufklären. Und das kostenlos. Die 20€ im Monat sind nur ein kleiner Nebenverdienst, die höchstens die Serverkosten reinholen. Und selbst die hätte ich gerne bezahlt, wenn ich wüsste, dass Drogenwelt Menschen hilft.

Es ging mir nie um das Geld und wird es auch nicht. Sollten irgendwann mal Menschen auf Patreon mir Geld zukommen lassen wollen, wäre ich froh, eines Tages Adsense und Affiliate-Einnahmen oder jegliche Werbung auf Drogenwelt sein zu lassen. Sehr gerne.

Wie gesagt, es geht mir nicht um das Geld. Nur leider muss ich jetzt wegen meinem Hobby teuer gerade stehen.

Daher dieser Spendenaufruf.

Wenn ihr mich unterstützen wollt, könnt ihr das folgendermaßen tun:

(Ich werde mich bei jedem persönlich bedanken)

Paypal: pascal.ebersbach98@gmail.com
Bitcoin-Adresse: 1CjLjfK4BCAq5rMzbxJcZMv2HpnUMrRjyB
Monero-Adresse: 47QURuRuXe4NJLjRjfAvpoCPzxH3B4veHbMNTsqVu3GSi6LQrnUKj5g5gcvS5pZzFRYSH9cwEYDKEApH3A3UnH7aAX7meS1

Ethereum-Adresse: 0x0fe279a37253c10a02808def642743a9a8d50383

Überweisungen an:

Pascal Ebersbach

IBAN: DE28682900000053143504

BIC: GENODE61LAH

Alternativ auf Bitcoin.de: https://www.bitcoin.de/de/r/6hghm3 oder Coinbase: https://www.coinbase.com/de/join/ebersb_b

Patreon: https://www.patreon.com/drogenwelt
Steady: https://steadyhq.com/de/drogenwelt/about

Probiert Audible mit einem kostenlosen Probemonat aus: http://www.amazon.de/dp/B00NTQ6K7E?tag=pascal034-21 *

Oder indem ihr über meinen Affiliate-Link auf Amazon gelangt, falls ihr dort etwas bestimmtes braucht:
z.B. LSD – Mein Sorgenkind von Albert Hofmann: https://geni.us/AlbertHofmann * oder ein „Ehrlich“ LSD-Testkit: https://geni.us/LSD1 *

Vielen Dank fürs Lesen.

Euer Pascal

Beitragsbild: Ganz sicher von Pixabay. 🙂


Eigentlich viel, viel wichtigerer Beitrag, der vorher auf meiner Startseite angepinnt war und es in Zukunft auch wieder sein wird:

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 2 Durchschnittlich: 5]
%d Bloggern gefällt das:
Drogenwelt

Kostenfrei
Ansehen