Zuletzt aktualisiert am 14. November 2020

Wer sich schon eimmal mit dem Rauchen von DMT beschäftigt hat, der wird feststellen… das ist gar nicht so einfach wie gedacht. Wer blindlings sein DMT in eine Bong tut oder gar einen Joint damit baut, wird sich schnell wundern, wo denn sein ganzes DMT auf einmal hin verschwunden ist.

Selbst unter den Vaporizern oder erfahreren Konsumenten gab es viele Probleme. Viele Methoden sind auch zeitlich sehr aufwendlich, machen viel Schmutz oder kommen um das unnötige verbrennen (des teuren und wertvollen) DMT nicht herum.

So habe auch ich verschiedene Methoden ausprobiert (vermutlich alle, die es gibt). Als da wären „The Machine“, eine gute Einstiegsmethode, die Sandwich-Methode, die ebenso beliebt ist, aber auch diverse Vaporizer oder Glaspfeifen und Bongs und über Joints.

Oft hatte ich Probleme, verbrannte zu viel DMT, gelang selten oder gar nicht zu einem „Breakthrough“. Ich war lange auf der Suche, nach „der perfekten Methode“, nach dem besten Vaporizer für DMT. Und gab irgendwann auf.

Die Auswahl war einfach zu groß, im deutschsprachrigen Raum gab es so gut wie gar nichts darüber, selbst Simon von OpenMind will in seinen Videos letztendlich nur seine eigenen Produkte vermarkten. Aber ich wollte den perfekten Vaporizer. Einen, den nicht nur ein einziger oder einige wenige nutzen. Ich wollte Reviews lesen, dutzende von positiven Erfahrungsberichten. Die meisten bezogen sich dabei leider auf Weed. Aber ich wollte einen für DMT.

Sollte ich die Suche einfach aufgeben?

Das tat ich sogar, doch irgendwann bei einem Treffen mit einem Kumpel hatten wir es wieder über DMT, weil er in letzter Zeit öfter DMT raucht. Was er erzählte, klang so beeindruckend, dass ich wieder Lust verspürte.

Und so machte ich mich mal wieder auf die Suche.

Und wurde fündig.

Nach unzähligen Forenbeiträgen und Produktreviews stieß ich endlich auf dieses Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den dahin angesprochenen Mighty-Vaporizer hatte ich schon das ein oder andere Mal gesehen. Wie ist er auch zu übersehen, mit seinem stattlichen Preis und unverwechselbaren Aussehen? Zudem hatte er mit Abstand die besten Reviews. Doch aus irgendeinem Grund zog ich ihn nie für DMT in Betracht, wohl auch weil ich vorher nie von ihm in Verbindung mit DMT gelesen hab.

Das änderte sich zum Glück nun.

Ein paar der Kommentare, die mich dazu brachten, den Mighty letztendlich zu kaufen:

So happy you put me onto mighty bc I wanted to be sure It worked especially when dealing with a psychedelic as powerful as dmt and I broke right through with 50mg 3 hits, but I feel as if the mighty finished it off in two hits. Was kinda hard to tell if I was even sucking in on the third hit hahaha I was in a rocket ship taking off from earth lol love y’all!!

Is tried the parsley method years ago before I knew anything. I’ve also tried using a freebase pipe but to no avail. I am sick of wasting precious DMT so I’m buying one of these as soon as I can.

Thank you for this video. I have tried so many methods (vaporizor, the machine, glass pipe, sandwich method) and they all failed. This did it for me.

Glad to hear that the sandwich method isn’t necessary with this! Thanks for the vid!

Hat gereicht um mich zu überzeugen. Ich hatte schließlich sowieso genug vom Suchen. Sicher, der Preis ist nicht von schlechten Eltern, aber ich dachte mir, lieber kaufe ich einmal einen richtigen Vaporizer, statt einen billigeren, der dann aber nicht das richtige ist und ich weitersuchen muss und womöglich noch mehrere kaufen muss (wie der von meinem Kumpel, der war nutzbar, aber immer noch nicht perfekt für DMT geeignet).

Womöglich aber eins der größten Argumente für den Mighty-Vaporizer ist wohl, dass damit DMT-Verbrennen (also verschwenden) der Vergangenheit angehört. Und ich weiß ja nicht, was ihr für euer DMT zahlt, aber für mich ist es mit die teuerste Droge pro 1/g, die ich kaufe. Allein deshalb will ich nie wieder etwas davon verschwenden. Und natürlich, weil es leider (noch) nicht so verbreitet ist in Deutschland.

Also war der Mighty mit seiner Verstellbarkeit mit den Knöpfen von 40 bis 210 Grad (bei den neuen Modellen sogar mit Tempoboost) perfekt geeignet, um DMT nicht zu verbrennen.

Mit dem Mighty-Vaporizer DMT rauchen

Im Video oben und in den Kommentaren ist schon vieles gesagt worden, also hier nur kurz eine kleine Anleitung:

  • Nutzt das beiliegende Tropfenkissen um es mit DMT zu bestücken
  • 10-20mg für eine leichte Dosis, 20-40mg für eine mittlere Dosierung und 40-60mg für einen Breakthrough (Angaben variieren nach Körpergewicht, Erfahrung, Set & Setting, Stoffwechsel usw)
  • Den Vaporizer mit den Knöpfen spielend leicht und schnell auf 180 Grad bringen
  • Schaut dem DMT beim schmelzen zu, was ca. bei 140-150 vollständig passiert sein sollte
  • Macht die Kühleinheit dran (falls ihr noch keine habt, könnt ihr sie hier bestellen)
  • Wartet bis die Temperatur 180 Grad erreicht
  • Vollständig vaporiziert und dabei nichts verschwendet
  • Viel Spaß beim Trippen!

Was man nach dem trippen machen kann/sollte:

  • Kühleinheit abmachen
  • Temperatur auf 210 Grad bringen um eventuelle Rückstände zu verbrennen
  • Mit Isopropanol waschen (unten beschrieben)

Der Mighty-Vaporizer ist euch zu teuer? Kein Problem, das kann ich gut verstehen.

Ihr müsst nicht verzweifeln, ich habe in meiner Vaporizer-Bestseller-Liste, die aktuell meistverkaufsten Vaporizer aufgelistet. Bestimmt ist auch preislich einer für euch dabei!

Wie man den Vaporizer wäscht, um Gras und andere Dinge nach DMT rauchen zu können

Lange Überschrift, aber ihr versteht sicher was ich meine.

Viele denken sich: „Warte, ich kaufe mir jetzt einen 300€-Vaporizer um damit DMT zu rauchen? Dann stinkt ja der ganze Vaporizer bis ans Ende aller Tage nach einer verbrannten Aldi-Tüte!“

Beruhigt euch. Aber ihr habt ja recht. Also zum einen mit der Aldi-Tüte und zum anderen, dass ich auch keine Lust hätte, dass mein teurer Vaporizer quasi nur für DMT verwendet werden kann.

Aber es gibt Abhilfe.

Benutzt einfach nach 3-4 Sessions Isopropanol, um damit die Hitzekammer zu reinigen und lasst das Tropfenkissen für einen Tag darin einwirken. Das wäre das Standardvorgehen, wenn ihr vorher Weed rauchen wollt, wascht es natürlich direkt nach eurem Trip. Einziges Problem könnte sein, dass das nervig sein könnte, ständig zu waschen, wenn ihr Weed und DMT tauschen wollt.

Aber ich denke, die meisten von euch rauchen nicht regelmäßig DMT, bzw. haben auch gar nicht so viel bei sich. Falls die Weedraucher dann nicht auf eine andere Möglichkeit umsteigen können oder wollen oder mit dem Geschmack leben (können), empfiehlt es sich dann fast schon zwei Vaporizer zu holen (der für Weed muss dann auch nicht so teuer sein).

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 1 Durchschnittlich: 5]

Storz & Bickel Mighty Verdampfer

279,00€
9.5

Qualität

10.0/10

Effektivität

10.0/10

Zubehör

9.0/10

Preis

9.0/10

Pros

  • Der beste Vaporizer auf dem Markt
  • Perfekt geeignet für DMT
  • Effektiver Verdampfen geht nicht mehr
  • Sehr starke Leistung & Akku
  • Deutsche Qualität

Cons

  • Stolzer Anschaffungspreis
  • Kein Ständer dabei
%d Bloggern gefällt das: