Zuletzt aktualisiert am 19. Februar 2021

Ich bekomme mit, dass Leute viel über Lachgas reden und sagen, dass es harmlos ist usw. Lasst mich euch meine Geschichte erzählen.

Anfang 2020 habe ich ziemlich häufig Lachgas benutzt. Keine unverschämt hohe Menge, aber auch nichts, worüber man hinwegsehen kann. Ich habe mir nichts dabei gedacht, habe weiter gearbeitet und konsumiert. Ein paar wochen vergehen und es hat sich nichts verändert. Es wird schlimmer, es fällt mir schwer zu gehen und ich verliere das Gleichgewicht. Die Schmerzen werden immer schlimmer. Ich bekomme drei tage hintereinander frei und beschließe, in eine Notaufnahme zu gehen.

Sie machen alle möglichen tests, finden nichts, geben mir 12 Norco und schicken mich nach hause. Am nächsten tag kann ich kaum noch laufen. Ich gehe in ein anderes Krankenhaus. sie machen die gleichen Tests, finden nichts, geben mir Tylenol 300 und schicken mich nach Hause.

Am dritten tag kann ich kaum noch laufen und die Schmerzen sind so unerträglich, dass ich nicht aufhören kann zu Schreien und zu Weinen. Solche Schmerzen hatte ich noch nie in meinem Leben. Wohlgemerkt, die letzten beiden Notfallambulanzen haben nicht gefragt, ob ich irgendwelche Drogen nehme, also habe ich nichts gesagt.

Ich rufe den Notruf, da ich nicht einmal mehr laufen kann. Die sanitäter lachen mich aus und bezweifeln, dass etwas nicht stimmt. Sie fragen: „sind sie wirklich sicher, dass sie uns brauchen?“. Ich war hartnäckig. Ich gehe ins Krankenhaus und schließlich fragt mich ein Arzt: „Welche Drogen nehmen sie?“.

Scheiß drauf, ich werde ehrlich sein. Ich sage ihr, dass ich kiffe, Kokain, Lachgas und gelegentlich MDMA nehme. Sie sagt, dass sie glaubt, dass ich eine Krankheit namens Lichtheim (Funikuläre Myelose) oder eine degenerative Erkrankung der Wirbelsäule habe, die durch einen schweren B12-Mangel vom Lachgas verursacht wird. Sie ruft ihren Mann an, der ein Spezialist ist, und er bestätigt meinen Fall.

Ich verbrachte den 1. Juli 2020 bis zum 5. August 2020 in diesem Krankenhaus in Kalifornien, um wieder laufen zu lernen. Ich war von der Hüfte abwärts völlig bewegungsunfähig und musste trotz der schrecklichen Schmerzen wieder lernen, zu stehen und zu gehen. Monate später habe ich immer noch Schmerzen und leide unter gelegentlichen Taubheitsgefühlen in meinen Füßen und habe immer noch ein schlechtes Gleichgewicht.

Ich war 23 Jahre alt und hatte eine verdammte Gehhilfe.

Jetzt bin ich „gehfähig“ und habe mich auf wundersame Weise erholt, da meine ursprüngliche Prognose lautete: „sie werden nie wieder laufen oder ein funktionierendes leben führen“.

TLDR: Lachgas frisst deinen B12-Vorrat, verursacht und kann eine Degeneration der Wirbelsäule verursachen. Endet nicht wie ich, der auf eine Gehhilfe angewiesen ist mit 23 Jahren.

Dieser Artikel ist eine Übersetzung von dem Reddit-Thread „Warning about Nitrous Oxide“ von Ok-Ad5515.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 0 Durchschnittlich: 0]

%d Bloggern gefällt das: